Dummse Tünn
Im Miljöh
Dummse Tünn
Tarifverhandlungen in der kleinen Brinkgasse
Im Miljöh
Tarifverhandlungen in der kleinen Brinkgasse
Razzia in der kleinen Brinkgasse
Im Miljöh
Razzia in der kleinen Brinkgasse
Schäfers Nas
Im Miljöh
Schäfers Nas

Im Miljöh

Als Köln das „Chicago am Rhein“ war.

Im ehemaligen Rotlichtviertel Kölns, dem Eigelstein, begeben wir uns auf die Spuren von Prostitution, illegalem Glückspiel, leichten Mädchen und harten Jungs im Köln der 60er- und 70er Jahre. Erfahren Sie, was damals um Gangstergrößen wie Dummse Tünn und Schäfers Nas wirklich geschah und wie der Raub in der Domschatzkammer zu einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit führte.Hören Sie Geschichten über spektakuläre Ausbrüche aus dem Wohnzimmer der Kölner Ganoven, dem Kölner „Klingelpütz“. Erleben Sie, wie die Ermittlungsarbeit der Polizei und der Steuerfahndung aussah und wie man Verbrechern und Verbrechen auf die Spur kam. Warum stand die Stadt Köln dem Gangsterfilm „Heißes Pflaster Köln“ eher kritisch gegenüber? Welche Rolle spielte ein Lakritzautomat bei der Arbeit der Polizei am Eigelstein? Wie wurde ein „Zuhälter mit Stil“ definiert?Wußten Sie zum Beispiel, daß es zu jener Zeit ein besonderes Rechtsempfinden in Köln gab? Abseits jeder Legendenbildung von Verbrechern und Verbrechen erzählen wir Ihnen die wahre Geschichte des Kölner Miljöhs.

Treffpunkt: Eigelsteintorburg
Dauer: ca. 2 Stunden
Preis (bis 12 Personen): 179,00 €
Jede weitere Person: 15,00 €
Abendzuschlag (für Führungen ab 18:30 Uhr): 20,00 €
Max. Gruppengröße: 25 Personen

Das Original! Seit Jahren erfolgreich in unserem Programm! Wir danken Herrn Kriminalhauptkommisar a.D. Jupp Menth für seine freundliche Unterstützung!

Bitte beachten Sie, daß wir ausschließlich private Gruppenführungen veranstalten.
Sie können sich nicht einer Gruppe anschließen.

Wenn Sie sich für diese Stadtführung interessieren, dann können Sie eine unverbindliche Anfrage auf verschiedene Arten stellen: